Wo?


Auf Rügen natürlich!

Wie man auf den Namen Ostsee-Atoll kommen kann, lässt sich leicht erklären. Ein Blick auf die Bilder unten sollte reichen. Tief gelb gefärbte Rapsflächen sind an typischen Atollen selten. Auf Rügen gehören sie aber einfach dazu.

 

Das Bild oben zeigt einen Blick aus der Luft aus Richtung Norden über den südlichen Teil der Schaabe und den Fischerort Glowe. Zu sehen ist auch der Spyker See und ein kleiner Teil des Großen Jasmunder Boddens.

Der Blick nach Norden (rechts davon) über die mit Kiefernwald übersäte Schaabe erklärt ebenfalls den Atoll-Charakter des Jasmunder Boddens auf Rügen. Land und Wasser wechseln sich mit verschiedensten Farbfacetten ab, was den ganz besonderen Reiz dieses Teils von Rügen ausmacht. Etwas im Hintergrund sind auch wieder schön die gelb blühenden Rapsfelder zu erkennen. Direkt darunter sind noch die beiden sehr attraktiven Seiten von Glowe zu sehen: Zum einen ist dort der schöne Ostseestrand (links) und die nicht weniger schöne Boddenseite.